HomeSiegel & Zertifikate

Hintergrund

Im deutschen Pflegesektor, in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, sind eine Vielzahl von Qualitätssiegeln und Zertifikaten vorzufinden, die die Einhaltung spezifischer Qualitätsstandards dokumentieren sollen.

Eine „Zertifizierung ist“ ein Prüfverfahren durch eine akkreditierte (staatlich anerkannte) Prüf- oder Zertifizierungsstelle, in dessen Verlauf die Erfüllung von Anforderungen bzw. die Übereinstimmung mit Normenvorgaben bewertet wird. Eine Zertifizierung ist damit ein formaler Vorgang, der auf Anforderungen und Normenvorgaben zurückgreift. Ein Zertifizierungsverfahren bildet in der Regel gemeinsam mit den zugrunde gelegten inhaltlichen Prüfkriterien ein Qualitätsmanagement-Modell. So wird z.B. im Rahmen einer ISO-Zertifizierung die Erfüllung der Anforderungen der ISO 9001 geprüft, im Rahmen einer KTQ®-Zertifizierung die Kriterien des KTQ®-Katalogs. Zertifizierungsansätze sind in der Regel mit einem Qualitätskriterien-Katalog verbunden, der - mehr oder weniger umfassend – zu erfüllende Aspekte eines internen Qualitätsmanagementsystems beschreibt und somit Transparenz über die Anforderungen herstellt.

Der Begriff „Qualitätssiegel“ ist definitorisch nicht klar abgrenzbar und wird oft eher als Oberbegriff für Verfahren verwendet, die Qualitätsanforderungen prüfen, aber (noch) nicht alle erforderlichen Merkmale eines Gütesiegels oder eines Zertifizierungsverfahrens mit akkreditierten Zertifizierungsstellen aufweisen.

„Gütesiegel“ werden in Deutschland vom RAL (ursprünglich für: Reichsausschuss für Lieferbedingungen) vergeben, das beim Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. angesiedelt ist.

Sowohl für professionell in der Pflege Tätige als auch für Verbraucherinnen und Verbraucher ist es schwer, Informationen über die Verfahren, Prüfbereiche und konkrete Prüfinhalte zu erlangen.

Das ZQP hatte vor diesem Hintergrund bereits 2011 die Abteilung Qualitätsmanagement und Sozialmedizin am Universitätsklinikum Freiburg (AQMS) mit der Erstellung einer Übersicht und Bewertung von Qualitätssiegeln und Zertifikaten in der deutschen Langzeitpflege beauftragt. Die Studie knüpfte an einen bis dazu einzigartigen Bericht zu diesem Thema an, den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) 2004 erarbeitet hatte (Qualitätssiegel und Zertifikate für Pflegeeinrichtungen - Ein Marktüberblick).

Die vom ZQP beauftragte Studie basierte auf Literaturrecherchen, Internetrecherchen, Telefoninterviews mit Anbietern von Qualitätssiegeln sowie einer Fragebogen-Erhebung in 188 ambulanten und 220 stationären Pflegeeinrichtungen.

Die Angebote an Siegeln und Zertifikate unterliegen einem fortlaufenden Wandel. Während die einen Verfahren vom Markt gehen, kommen neue hinzu oder es werden bestehende verändert.

Um weitgehende Aktualität zu wahren, führt das ZQP in regelmäßigen Abständen eine Recherche zu Siegeln und Zertifikaten in der deutschen Langzeitpflege durch. Die Recherchemethode fußt dabei auf die vorangegangen Studien.

Die Daten sind in der Übersicht strukturiert abrufbar.